Die Gärten von Schloss  Trauttmansdorff

Wenn man so will, ist Meran eine der nördlichsten Mittelmeer-Städte. Einen Eindruck davon bekommt man in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, einer Gartenanlage, die ihresgleichen sucht. Auf zwölf Hektar an einem Hang am nordöstlichen Ende der Stadt sind hier nicht weniger als 80 verschiedene Landschaften angelegt worden. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind eine botanische Welt im Kleinformat.

Spaziert man demnach durch die beeindruckende Vielfalt an Formen und Farben, fühlt man sich, als würde man von Kontinent zu Kontinent, von Klimazone zu Klimazone hüpfen. Der Rahmen ändert sich dabei nie: Immer hat man einen atemberaubenden Blick auf die Berge, die Meran umgeben, immer thront Schloss Trauttmansdorff über dem Besucher. Jenes Schloss also, in dem schon Kaiserin Sissi einige Winter verbracht hat.

Wem der Eindruck von Pflanzen, Blumen und Blüten nicht genügen sollten (und das werden nicht viele sein…), dem legen wir zudem die Geruchsstationen, Kunstinstallationen und den Blick auf die Tiere ans Herz, die in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gehalten werden.

Sie wollen in ein Blumenmeer eintauchen?